Herzlich willkommen!

Hervorgehoben

Hier auf dieser Seite möchte ich mein Hobby zeigen, den Bau von kleinen (und großen) Modellen aus der Schifffahrt aus dem Werkstoff Karton im Maßstab 1:250. Meine Modelle werde ich hier Zug um Zug hier vorstellen, ergänzt durch Bauberichte und vielen Fotos.

Viel Spaß beim Stöbern,   Klaus-Dieter

BREMEN FIGHTER, Suchscheinwerfer, Antennenpfosten

Zurück zu: Backdeck Ausrüstung 3. Teil

Heute sind weitere Kleinteile hinzu gekommen.

An der Vorderkante vom Radardeck musste noch ein Suchscheinwerfer auf einer kleinen Konsole angebracht werden.

Vorne auf dem Brückendeck setzte ich noch die beiden großen Antennenpfosten hinter die Reling.

Am Bug wurde ein Flaggenstock aufgeklebt.

Eine weitere Kleinigkeit, am Schleppdraht musste noch ein Auge angesetzt werden. Das Ende klebte ich mit einem kleinen Klebepunkt auf dem Deck fest.

Weiter zu:

BREMEN FIGHTER, Backdeck Ausrüstung 3. Teil

Zurück zu: Backdeck Ausrüstung 2. Teil

Heute habe ich das Backdeck ziemlich vervollständigt.

Zuerst habe ich die Reling aufgesetzt. Bei der Planung der Reling und den Punkten der Stützen fiel mir dann auf, dass ich bei der Lage der seitlichen Klüsen einen Fehler eingebaut habe. Ich hatte mich hier an den Generalplan gehalten, nach Vergleichen mit meinen Fotos stellte ich fest, dass die Klüsen eigentlich ein Relingfeld weiter zum Bug auf das Deck befestigt sind. Da ich die Klüsen aber ohne größere Beschädigung nicht mehr abbekomme, lasse ich sie am falschen Standort.

Es fehlen nun nur noch kleine Stücke der Reling im Anschluss an die Niedergänge, das soll später erfolgen.

Hinter der Reling sind Entlüftungsstutzen (?) aufgesetzt worden, vorne zwei große Teile, seitlich noch 6 kleinere.

Hinter dem Wellenbrecher an der Steuerbordseite fehlte noch ein kleines Steuerpult, das wurde nun gleichzeitig mit den Stutzen aufgesetzt.

An der Vorderseite vom Decksaufbau war in der Mitte ursprünglich nur ein kleiner Kasten, auf späteren Bildern ist hier ein URAG-Schild zu sehen, auch erledigt.

Zum Schluss setzte ich noch die große Gummiplatte (aus 6 Lagen Karton) an den Bug vom Schlepper.

Weiter zu: Suchscheinwerfer, Antennenpfosten

BREMEN FIGHTER, Backdeck Ausrüstung 2. Teil

Zurück zu: Ankerwinde

Im letzten Beitrag hatte ich die beiden Kettenstopper zum Schluß in die falsche Richtung geneigt aufgebaut. Das wurde als erstes berichtigt. Mit geänderter Neigung läuft die Kette nun besser in die schräge Kettenrohre.

Dann konnten auch die Ankerketten aufgelegt werden.

An der Deckskante waren vier große aufgesetzte Klüsen zu bauen. Zwischen Kettenstopper und Klüse kam noch ein großer Festmacherpunkt auf das Deck. Jetzt fehlt auf dem Backdeck nur noch die Reling sowie ein paar Lüfter, die nach der Reling besser aufzusetzen sind.

Weiter zu: Backdeck Ausrüstung 3. Teil

 

BREMEN FIGHTER, Ankerwinde

Zurück zu: Backdeck Ausrüstung, 1. Teil

Nun sollte die Ankerwinde gebaut werden. Doch vorher fiel mir ein kleiner Fehler von mir an dem Luk auf, das große runde Gegengewicht war zu lang. Auf meinen Fotos war es deutlich zu sehen, das Gegengewicht war nur auf der einen Häfte angebracht, vermutlich damit es beim Öffnen des Luks nicht in Kollision zum Anschlusskasten der Ankerwinde kommt. Also das Gegengewicht abgebaut, gekürzt und mit geänderten Punkten für die Stützen wieder aufgesetzt.

Dann konnte ich mich an die Ankerwinde setzen. Zwei kleine Grundplatten auf 1mm hohen Streifen bildete das Fundament. Darauf dann die übliche Anordnung von Getriebekasten, Antriebsmotor, Ankerwindenscheiben, Bremshebeln und außen angebrachten Spillköpfen. Auf den Bildern fehlen noch bei den Bremshebeln die Feststellerkurbeln, die werde ich erst ganz zum Schluss drauf setzen.

Zum Schluss sind heute abend noch die beiden Kettenstopper hinzu gekommen, hier noch mit der Neigung in falscher Richtung .

Weiter zu: Backdeck Ausrüstung 2. Teil

 

 

Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018, 3. Teil

Zurück zu: Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018, 2. Teil

Hier nun meine letzten Bilder vom Treffen.

Viele kleine Fahrzeuge im Maßstab 1:100, das fantastische Cabrio Mercedes 500K  in 1:10 von Wrebbit, der Sieger vom 11. Kartonbauwettbewerb, gebaut von Ulrich.

Das wunderschöne Schloß Dwasieden von Martina H.

Weitere Architekturmodelle.

Weitere Flugzeuge, die Superconni von haduwolff, die Su-30 MKI Sonderlackierung Aeroindia und weitere Modelle von Marco, sowie große Hubschrauber von Morewings.

Als letztes meine mitgebrachten Modelle.

Es waren noch viele weitere wunderschöne Modelle zu sehen, aber leider nicht fotografiert.

Zum Schluss noch zwei Ausblicke vom Ausstellungsraum in Richtung Odenwald.

 

 

Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018, 2. Teil

Zurück zu: Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018

Weiter geht es mit den Modellen von Robi.

Henning zeigte seine letzten Neukonstruktionen.

Helmut brachte seinen Kontrollbau vom neuesten Modell des Passat-Verlages mit.

Unsere Schweizer Freunde brachten auch außergewöhnliche Modelle mit, den Stephansdom von Thom (passt auf einen Fingernagel) und die große Kosmonavt Juriy Gagarin von Andi. Die tolle Petrojarl Cidade de Rio das Ostas von Niklaus habe ich leider nicht aufgenommen.

Ulli und Peter zeigten ihre schönen Modelle, u.a. die DO X, die Cap Arcona und einige weitere Schiffe.

Weiter zu: Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018, 3. Teil

Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018

Vom 27.04. bis 29.04.2018 fand das 30. Internationale Karton Modellbau Treffen im Technoseum in Mannheim statt. Nachdem dieses jährliche Treffen zum ersten Mal nicht in Bremerhaven stattfinden konnte, ist hier ein guter neuer Treffpunkt gefunden worden.

Es war wieder ein gelungenes Treffen mit vielen Gesprächen mit bekannten Modellbaukollegen, zusätzlich konnte ich andere Modellbauer persönlich kennenlernen, die ich vorher nur über die Foren kannte.

Zuerst zwei Übersichtsbilder der unteren Etage, von den Ständen der Galerie gibt es keine Übersicht.

Bei den Modellen möchte ich mit Bildern von meinen Nachbartischen beginnen, einem wunderschönen Modell der Prager Burg (vom Ulmer Kartonbau Stammtisch) und Modelle von Pitje, Hafenanlagen mit dem großen 46t Kran und einigen schönen Schiffen.

 

Weiter geht es mit vielen schönen Burgen, Schlössern und Kirchen.

Von Stephan (Blackbox) gab es einen Teil seiner umfangreiche Fahrzeugsammlung zu sehen.

Martin Schutz zeigte seine Schiffsmodelle und Flugzeuge.

Imogen Stowasser (www.kartonwerft.de) brachte einen Teil ihrer angebotenen Modelle (Schiffe und Leuchttürme) mit.

Weiter zu: Bildbericht Internationales Karton Modellbau Treffen in Mannheim 2018, 2. Teil

 

BREMEN FIGHTER, Backdeck Ausrüstung, 1. Teil

Zurück zu: Steuerpult, Reling Zwischendeck Stb

Nun muss das Backdeck bestückt werden. Als erstes sind die beiden seitlichen Wellenbrecher an Bord gekommen. Auf der Steuerbordseite ist noch ein kleiner Bereich abgeteilt, hier befinden sich noch zwei Anschlüsse. Außerdem befindet sich noch ein kleiner Schaltkasten hinter dem Wellenbrecher.

In der Mitte befindet sich eine große Luke mit einem markanten Gegengewicht. Auf dem Deckel ist noch eine kleinere Luke, die sich erheblich leichter öffnen lässt.

EIn kleines Update: die Poller sind hinzu gekommen.

Weiter zu: Ankerwinde

Bremen Fighter, Steuerpult, Reling Zwischendeck Stb

Zurück zu: Bootskran

An der Steuerbordseite vom Zwischendeck waren nach dem Bootskran noch die letzten Ergänzungen zu bauen. Hinter dem Beiboot war noch ein kleines Podest anzubauen, auf dem sich ein Steuerstand. Dieses Podest ist auch nachträglich auf der BREMEN FIGHTER angebracht worden.

Nun konnte auch die restliche Reling angebracht werden. Es fehlen nur noch die Handläufe der Niedergänge.

Eine Kleinigkeit habe ich noch ergänzt, über das erste Stück vom Schleppseil setzte ich noch das dicke Schutzrohr aus Kunststoff. Dies ist auf vielen Fotos vom Schlepper deutlich erkennbar, hierfür war mir ein passendes Stück Isolierung von einem Schaltdraht in die Finger gefallen.

Mit diesem Baustand kann ich das Modell nun zum Kartonmodellbautreffen nach Mannheim mitnehmen.

Weiter zu: Backdeck Ausrüstung, 1. Teil