BREMEN (IV), Kleine Davits, Bootswinden

Zurück zu: BREMEN (IV), Reling Sonnendeck

Die ersten Davits (für die kleinen Beiboote) waren fertig geworden und an Deck gebracht. Wie in der Anleitung beschrieben, hatte ich die beiden Ständerteile 170 rückwärtig zusammengeklebt. In der Nachbetrachtung würde ich die Teile jedoch vorher noch verdoppeln, damit sie mehr Volumen erhalten.

Dann wollte ich mich noch etwas vor den vielen weiteren Davits drücken und baute erst einmal die vier kleinen Bootswinden. Die beiden Winden auf dem Brückendeck setzte ich ebenso wie die hinteren Winden zwischen den neuen Davits mit den runden Teilen h-i nach vorne auf das Deck, so wie es auch in der Anleitung dargestellt war. Ebenfalls mussten auf den vorderen Winden die runden quer liegenden Teile etwas umgebogen werden, damit sie in den schmalen Zwischenraum zur rückseitigen Reling passten.

Die großen Bootswinden waren problemlos zu bauen, nur hatte ich die Seitenteile 171 und 171a vor dem Verdoppeln einzeln ausgeschnitten und erst dann rückseitig zusammengeklebt. Ich fand, so ließen sich die Hälften besser ausrichten.

Weiter zu: BREMEN (IV), Davits, erster Probebau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.