TS BREMEN (V), Takelung, Flaggen

Zurück zu: Letzte Kleinteile bei der Brücke

Der vordere Mast wurde getakelt. Ein paar Leinen zum Flaggenhissen wurden gezogen (sind aus jeweils zwei Fäden, daher sehen sie etwas dicker aus). Sie sind ebenso wie die Antennen aus 0,1 mm Uni Thread 6/0 Bindegarn. Gleichzeitig musste die Schwarz-Rot-Goldene schon befestigt werden.

Ich hatte bei diesem Garn anfangs Probleme mit dem Schlag von der Garnrolle. Nun hatte ich mir angewöhnt, eine entsprechende Länge abzurollen und ein paar Mal langsam kräftig zu strecken und wieder zu entlasten bis es etwas länger geworden war. Danach war es zum Spannen gut geeignet.

Am nächsten Tag ging es mit dem hinteren Teil der Takelage weiter, dann war auch dieser Teil fertiggestellt. Es hatte bei mir ein paar kleinere Schäden gegeben, zwei Rettungsboote lösten sich, aber ließ sich beheben. Zum Schluss wurden noch die beiden Ladebäume am Heck verzurrt, ein paar Isolatoren aus kleinen Leimtropfen eingebaut und die Flaggen vom Norddeutschen Lloyd und vom Zielland gehisst.

An den hinteren Ladebäumen waren nach längerer Zeit die oberen Spitzen etwas nach vorne gezogen, ich vermute, dass das eine Folge des Reckens vom Garn war. Nach dem Recken sollte man also lieber ganz lange Stücke erst einen Tag ruhen lassen, bevor sie verklebt werden.

Weiter zu: Fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.