TS BREMEN (V), Ausrüstung Backdeck

Zurück zu: Reling Sportdeck, Verandadeck hinten

Nach den zwei Winden auf dem Achterschiff kamen nun vier weitere Winden auf das Vordeck. Sie waren problemlos zu bauen. Und dann sollte es hier auf dem Vordeck auch weitergehen. Die schwarzen Umlenker hinter der Bordwand sind angebracht worden, ebenso die riesigen Poller. Auf dem Bogen sind die Poller auch in schwarz vorgesehen, ich denke, das war der Auslieferungszustand der Werft. Auf etlichen Fotos sind die Poller allerdings hell, und diesen Stand wollte ich nachbauen. Für die Ankerwinden wurden die Grundplatten vorbereitet. Nach Bogen ist dieses Teil zu verdoppeln, ich habe es in vierfacher Stärke gebaut, sieht nach Fotos so dem Vorbild ähnlicher.

Das Backdeck wurde dann in den folgenden Tagen vervollständigt. Über die Ankerwinde wurde die Kette gelegt. Die obere Hälfte der Winde baute ich dann etwas flacher, da die größere Höhe im Kettenbereich gegenüber der Kette aus Karton vom Bogen nun ausgeglichen werden musste. Vor der Ankerwinde spendierte ich dem Modell noch Kettenstopper, die nach Fotos entstanden.
Weiterhin wurden vier dicke Verholspills und neben den Ladewinden vier kleine Umlenkrollen aufgesetzt, die auch etwas anders als die vom Bogen gebaut wurden. Die Ankerwinden und Verholspills mussten ja gesteuert werden, hierzu spendierte ich noch sechs Steuerstände mit Spritzschutz, alles nach Fotos konstruiert. Auf dem Deck waren die Steuerstände nur als Punkte angedeutet. Zum Verfeinern erhielten die Steuerungen kleine Handräder aus einem LC-Satz auch von HMV.
Zum Schluss wurde die Schiffsglocke aufgehängt und hinter dem Wellenbrecher noch zwei Seiltrommeln aufgestellt.

Die Bauteile erhielten alle eine etwas grünliche Färbung, das lag an der vorgegebenen Farbe der Ladewinden vom Bogen. Ich denke, im Original war alles weniger grün und mehr hellgrau.

Weiter zu: Hintere Ladebäume, Reling am Heck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.