TS BREMEN (V), Vorderer Mast

Zurück zu: Reling Sportdeck, Handläufe

Der vorderen Mast sollte nun gebaut werden. Die drei kleinen Bullaugen am oberen Ende des dicken Teiles wurden ausgestanzt und mit Folie hinterklebt. In das obere Podest kam ein Loch zur Aufnahme der Mastspitze. Bevor der Mast verschlossen wurde, hatte ich die Abspannseile aus 0,25 mm Takelgarn von innen befestigt. Auf die beiden Plattformen kam jeweils ein Radargerät. Der Unterbau der Geräte war nur als flache Struktur aus gedoppeltem Karton vorgesehen. Der untere kleinere Radarkasten erhielt deshalb durch weitere Verdoppelungen etwas mehr Breite, beim oberen Radar brachte ein kleiner Kasten mehr Volumen. Zusätzlich erhielt es zwei seitliche Streben zum Antennengitter.
Die Rahen und Stengen fertigte ich aus Draht 0,5 bis 1mm Durchmesser. Die Befestigung der seitlichen Rahen gehört jedoch nach Vorbild an die Rückseite des Turmes und nicht, wie nach Anleitung vorgesehen, seitlich in der Mitte des Turmes.
Auf meinen Bildern fielen mir immer die seitlichen Halterungen für Signallampen an der oberen Stenge auf. Diese habe ich aus kleinen Reststücken von der LC-Reling zusammengesetzt, nachdem ich im ersten Versuch mit kleinen Drahtstücken scheiterte. Etwas Farbe hat die Sache zusätzlich stabilisiert.

Nun konnte der Mast an Bord gesetzt werden und in den Ecken der Reling hinter dem Brückennock auf dem Deck verzurrt werden.

Weiter zu: Hinterer Mast und Reling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.