BREMEN FIGHTER, Rettungsinseln

Zurück zu: Schleppbock

Nachdem die großen Teile bei der Winde erledigt waren, konnte es mit der Ausrüstung vom Brückendeck weitergehen. Hinter den Abgaspfosten stehen Gestelle mit Rettungsinseln. Die Teile für die Gestelle druckte ich mir auf 120g Karton aus und verdoppelte sie. Noch vor dem Ausschneiden tränkte ich sie mit Pastikkleber, um ein Ausfransen zu verhindern. Mit einer neuen Skalpellklinge waren die 0,3 mm breiten Strukturen dann auszuschneiden. Gleich nach dem Ausschneiden stabilisierte ich sie zusätzlich mit flüssigem Sekundenkleber. Nun konnten sie zusammengeklebt werden. Da die Teile durch den Sekundenkleber nicht mehr weiß waren, mussten sie  zum Schluss wieder mit  Acrylfarbe titanweiß angemalt werden.

Als erstes ein Bild der Bauteile auf dem Karton, dann die fertigen Gestelle.

Die Rettungsinseln waren wie gewohnt zu bauen, die Endscheiben wieder auf einem weichen Radiergummi mit einer kleinen Kugel gerundet.

Als letztes waren noch neben den Gestellen zwei Halterungen für Rettungsringe zu bauen, mit denen die Rettungsringe warscheinlich seitlich ausgeworfen werden können. So kam dann alles an Bord.

Weiter zu: hinterer Mast, Reling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.