BREMEN (IV), Reparatur vorderer Mast (Rest), hinterer Mast

Zurück zu: BREMEN (IV), Reparatur vorderer Mast, Wiederaufrichten

Am nächsten Tag wurden die Restarbeiten am vorderen Mast erledigt. Die Winden wurden wieder aufgesetzt und die Öse an der Steuerbordseite vom Mast in Höhe der vorderen Plattform mit den anhängenden vier Wanten konnte mit etwas Zittern wieder an die alte Stelle angeklebt werden. Hierbei war die kurze Anziehzeit vom Sekundenkleber sehr hilfreich. Zwei Flaggenleinen hatten sich noch von der Reling gelöst, auch fertig.

Die Ladebäume hatten sich zum Glück an den Endscheiben der Bäume gelöst, auf dem Auflager der vorderen drei Bäume ebenfalls durch Spalten des Kartons von der waagerechten Platte. Daher konnte alles problemlos wieder angesetzt und mit etwas Farbe wieder angepasst werden. Auch die Aufhängungen an den Spitzen der Ladebäume hatten sich direkt auf dem Verstärkungsring gelöst und waren schnell wieder anzukleben.

Zum Schluss wurde die Laterne an dem unteren Vorstag wieder befestigt und alles sah etwa wie vorher aus, ein weiterer großer Stein fiel mir vom Herzen.

Die nächste Baustelle konnte auch noch erledigt werden, die abgerissenen Ladebäume am hinteren Mast. Da sich nur ein Faden an einer Seite gelöst hatte und auch die Stützen noch am Baum hingen, waren die Ladebäume schnell wieder angebracht. Ein abgefallenes Rettungsboot wurde auch noch an seinen Platz gebracht.

Jetzt blieb nur noch das Heck….

Weiter zu: Reparatur am Heck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.