BREMEN (IV), Positionslampen, Glocke, Anker

Zurück zu: BREMEN (IV), vordere Ladebäume

Ich konnte es nicht lassen und hatte nun die ersten langen Antennen an den obersten Rahen angeklebt. Doch bevor ich mir mit den nächsten Antennenfäden alles zuhänge, mussten noch ein paar Kleinigkeiten angebracht werden. Positionslampen.

An den beiden Masten wurden je zwei Lampen angebracht, am unteren Vorstag hängt eine weitere, die letzte wurde am Heck an der Reling befestigt.

Wo ich schon bei Kleinteilen dabei war, war auch noch die Schiffsglocke vor dem vorderen Schornstein fertig geworden. Den oberen Steg vom Gestell hatte ich diesmal nicht geknickt, sondern abgeschnitten und einzeln aufgeklebt. Ob auf der BREMEN wirklich zwei  Schiffsglocken waren – die erste hing ja schon hinter dem zweiten Schornstein -, hatte ich nicht feststellen können, aber der Bogen hatte es so vorgesehen.

Zum Schluss fanden auch die beiden Anker ihren Platz in den Ankertaschen.

Vor der endgültigen Fertigstellung der Takelage mussten jedoch noch die ganzen Gestelle für die Sonnensegel fertig werden, die hatte ich fast vergessen.

Weiter zu: BREMEN (IV), Gestelle für Sonnensegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.