BREMEN (IV), Takelung vorderer Mast

Zurück zu: BREMEN (IV), vorderer Mast

Bevor der vordere Mast auf das Modell gesetzt wurde, hatte ich noch das Gestell für die vorderen Ladebäume (Teil 150) nachgesetzt. Zum jetzigen Zeitpunkt konnte es noch gut erreicht werden.

Ebenso wie am hinteren Mast spendierte ich auch dem vorderem Mast eine Leiter bis zum oberen Mastkorb, sie wurde nach alten Bildern auf der Steuerbordseite mit kleinen Abstandshaltern angeklebt. Die mittlere und untere Rah wurde jeweils mit Fußpferde und Flaggenleinen ausgerüstet und so konnte der Mast dann festgeklebt werden. Für die Wanten gab es an Deck auch hier keine Markierungen, deshalb hatte ich mir auf einem Foto die Lage festgelegt und eingezeichnet. Die oberen Befestigungspunkte der Abspannungen am Mast sind durch die Schräge des Mastes leicht nach hinten versetzt. So konnte ich nun die Löcher auf dem Deck zum Verkleben der Wanten vorbereiten.

Nach gutem Durchtrocknen der unteren Verklebungen (wieder mit Achtknoten verstärkt) sind die Wanten ebenso wie hinten paarweise durch die kleinen Ösen am Mast gezogen und mit Wäscheklammern auf Zug gebracht worden. Zum Verkleben an den Ösen hatte ich mit kleinen Haarklammern die Fäden aneinander fixiert und zwischen Öse und Klammer mit Sekundenkleber geklebt.

Die Flaggenleinen waren anschließend unten an der Reling befestigt, ich meine, es so auf alten Fotos erkannt zu haben.

Zum Schluss waren die beiden Stage vorne auf der Back angebracht worden. Als Gegenzug diente noch ein provisorisccher Faden zur Reling vor dem Schornstein.

Weiter zu: BREMEN (IV), Ladebäume vorderer Mast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.