Feuerlöschboot 1, DSM, 1:250

Neben den beiden Lotsenschiffen BREMERLOTSE und SEELOTSE hat das Schiffahrtsmuseum Bremerhaven ebenfalls das Feuerlöschboot 1 als Modellbaubogen im Maßstab 1:100 und 1:250 herausgegeben. Als Ergänzung meiner kleinen Flotte wollte ich es auch gerne haben und baute es in der Zeit von Dezember 2015 bis April 2016 ebenfalls in 1:250.

Das Schiff war für die Kriegsmarine in Wilhelmshaven gebaut worden. Seit 1950 bis 1974 war es von der Feuerwehr Bremerhaven als LÖSCHBOOT 1 in Betrieb und wurde dann durch den Löschkreuzer WESER abgelöst. 1994 ist es endgültig als Brandbekämpfer ausgemustert worden. Seitdem ist es als Museumsschiff in Fahrt und seit 2007 im Besitz des „Schifferverein Rekum und Umgegend von 1919 e. V.“ und liegt im Vegesacker Museumshafen. Nähere Einzelheiten sind auf der Homepage des Schiffervereins zu sehen.

Bei meinem Modell konnte ich kleine Relingsteile aus Ätzteilen einsetzen, die mir ein guter Modellbaufreund herstellen ließ. Die kleinen Aufbauteilen auf dem knapp 8 cm langen Modell sind auch in einfacherer Ausführung baubar, geben so aber den besonderen Reiz.

2 Gedanken zu „Feuerlöschboot 1, DSM, 1:250

  1. Moin Herr Brunßen,
    dieses Jahr wird der Schifferverein Rekum 100 Jahre alt. Dies ist natürlich ein Grund zu feiern. Und bei diesen Feierlichkeiten wäre es natürlich toll, wenn wir Ihre Schiffsmodelle, im besonderen das Löschboot, den Gästen zum Verkauf anbieten könnten. Geht so etwas?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Viele Grüße aus Vegesack
    Jens Lohmeyer

    • Sehr geehrter Herr Lohmeyer,
      meine Modelle sind alles Einzelstücke, die ich nicht verkaufe. Der Modellbaubogen, nach dem ich das Feuerlöschboot gebaut hatte, wird vom Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven zum Preis von 8,00€ angeboten.
      Falls Interesse besteht und es zeitlich passt, könnte ich ein paar Modelle gerne bei Ihnen ausstellen, z.B. das Feuerlöschboot, den Versuchsrettungskreuzer, das Lotsenversetzschiff, die BREMEN (ex.Pasteur) mit den dazu passenden Schleppern des NDL, alle aus den 50-er bis 60-er Jahren und im Maßstab 1:250.

      Viele Grüße
      Klaus-Dieter Brunßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.