BREMEN (IV), LED Beleuchtung (2. Teil)

Zurück zu: BREMEN (IV), Brückendeck

Mein Modell der BREMEN sollte einen zentralen Schalter für das Einschalten der LED-Beleuchtung erhalten. Den baute ich nun unter dem Brückendeck ein, dieser Bereich ist auch am fertigen Modell von Außen gut erreichbar. Hierfür sah ich einen sogenannten Reed-Kontakt vor, ein Schalter, der durch einen Dauermagneten ein- und ausgeschaltet werden kann.

bremen_iv-147

Diesen Kontakt setzte ich in einer Halterung direkt unter das Brückendeck neben der Position der darüber liegenden Aufbauwand.

bremen_iv-148

Der Dauermagnet wurde in einen kleinen Kasten eingebaut und sieht nun wie eine zusätzliche Kiste auf dem Brückendeck aus. Nun musste noch verhindert werden, dass sich der kleine Dauermagnet selbstständig macht und verloren geht. Hierfür klebte ich einen etwa 4 cm langen Stahldraht in Höhe des Magneten an die Rückseite der Aufbauwand auf dem Brückendeck. Durch diesen Stahldraht klebt der Magnet nun an der Wand und kann beliebig hin und hergeschoben werden. Nur in der Position über dem Reed-Kontakt wird dann der Stromkreis geschlossen.

bremen_iv-149

Die Anschlussdrähte des Reed-Kontaktes verlängerte ich mit Reserve zur Stromversorgungsplatine im Inneren des Spantenkastens.

Weiter zu: BREMEN (IV), Brückendeck (2. Teil)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.