BREMEN (IV), Halle der II. Klasse mit LEDs

Zurück zu: BREMEN (IV), Oberes Promenadendeck mit LEDs, Außenwände Promenade

Die Halle der II. Klasse (Teile 79) war zu bauen. Die Außenwand wurde ausgeschnitten und wieder mit Ätzsatz-Folien verglast. Anschließend setzte ich sofort die Innenwände dagegen. Durch die dicken Fensterfolien passte die Lage der Fenster von den Innen- und Außenwänden nicht mehr überein, und ich musste an den gerundeten Ecken die Innenwand teilen.

Die Morgensonne lieferte ein schönes Schattenspiel mit den verglasten Fenstern. Auf dem Bild sind an den Innenwänden noch zwei Flächen weiß, diese wurden anschließend auch mit Teilen von 79i beklebt. Diese mussten jedoch noch angepasst werden, die Unterkante hatte die Schräge in die falsche Richtung. Die Bleistiftstriche zeigen die Korrektur.

bremen_iv-102 bremen_iv-103

An den oberen vorderen Ecken der Wand 79 (bei den Pfeilen im späteren Bild) habe ich Innen- und Außenwand nicht verklebt und in der Fensterfolie einen Ausschnitt gelassen, hier kommen später Klebelaschen von Wand 79a dazwischen.

Der hintere kleine Raum wurde vorbereitet. Die Trennwand am Bodenteil vom großen Raum hatte ich abgeschnitten und sofort hinter die Trennwand vom kleinen Raum geklebt. Ein paar Tische und Stühle aufgesetzt und in die Außenwand geklebt.

bremen_iv-104 bremen_iv-105

Bevor nun der Boden vom großen vorderen Teil eingesetzt werden konnte, waren wieder viele Tische und Stühle zu bauen. Nach vier Tagen waren dann 197 der 471 Stühle und die Tische fertig, und der Boden konnte bestückt werden. Vorher hatte ich die Grundplatte nach dem Anpassen zwischen den Außenwänden minimal schmaler geschnitten. Die fertig bestückte Platte klebte ich dann auf die unteren Klebelaschen der Außenwände.

bremen_iv-106 bremen_iv-107neu

Zum Schluss war der letzte Teil der Innenwände auf die Rückseite von der schmalen Wand 79a geklebt worden. Das Bild zeigt die Wand mit aufgeklebter Innenseite. Die Laschen der Innenwand waren alle abgeschnitten, ebenso die untere Lasche von Teil 79a. Die Breite der Innenwand wurde auch angepasst. Die kleinen seitlichen Laschen sind in Schlitze zwischen Innen- und Außenwand der Seitenteile geklebt.

bremen_iv-108

Und so sieht das Teil nun an Deck aus, ist aber noch nicht festgeklebt.

bremen_iv-110 bremen_iv-109

In dem Raum fehlen noch Stützpfeiler und Längsträger. Die Konstruktion aus schmalen Kartonstreifen erschien mir etwas schwierig, hatte daher eine Verstärkung aus kleine Vierkantleisten vorgesehen. Dann waren in den Stützen und Balken der kleinen Halle eingesetzt und so konnte die Baugruppe an Bord festgeklebt werden. Zusätzlich wurden zwei Treppenhäuser und der hintere kleine Raum angebracht. Nun konnte auch hier der Deckel drauf.

bremen_iv-121 bremen_iv-122

Die beiden Räume sollten auch beleuchtet werden, daher hab ich das Deck über der kleinen Halle wieder verdoppelt, um ein Durchleuchten zu verhindern. Der große Raum erhielt 7 LEDs, in dem kleinen Raum wurden 3 LEDs eingesetzt. Die Verkabelung musste etwas unter dem hinteren Ende es oberen Promenadendecks durchgeführt werden, dann konnte geklebt werden. Die Reihenfolge der Bilder habe ich etwas geändert, um den Zusammenhang zu erhalten. Zwischenzeitlich waren hier schon die nächsten Aufbauwände aufgesetzt.

bremen_iv-125bremen_iv-126

Mit der Beleuchtung ist auch mit aufgesetztem Deckel noch einiges der Inneneinrichtung zu erkennen.

bremen_iv-127

Weiter zu: BREMEN (IV), Oberes Promenadendeck vorne mit LEDs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.