BREMEN (IV); Sonnendeck, Korrektur für Kräne

Zurück zu: BREMEN (IV), Sonnendeck

An dem Sonnendeck muss nach meiner Meinung ein Fehler korrigiert werden, das geht nun am besten bevor das Deck aufgeklebt wird. Die Auswirkungen werden erst sehr viel später deutlich.

Es geht um die Kräne für das Bordflugzeug am hinteren Schornstein Teil 114 (an beiden Seiten des Schiffes). Nach der Anleitung soll der Kran später auf das Sonnendeck aufgesetzt werden, die Stelle ist auf dem Deck nicht gekennzeichnet. In beiliegendem Bild habe ich die Stelle rot markiert. Die Position wird dann durch das Podest 114/114a genau festgelegt. Das zweite Bild zeigt den späteren Bauzustand dieser Stelle (Steuerbordseite).

bremen_iv-141-kran bremen_iv-277

Wenn der Kran so gebaut wird, steht er um eine Etage zu hoch. Dabei steht dann der Mast auf einem frei überstehendem Deck. So konnte die schwere Last von einem Flugzeug niemals aufgefangen werden.

Richtig ist es, in das Sonnendeck ein Loch von gleicher Größe wie das Loch in Teil 114 zu schneiden und den Mast auf das nächste darunter liegende Deck (oberes Promenadendeck) abzustützen.

Bevor das Sonnendeck festgeklebt wird, kann die Position für dieses Loch auf dem Deck durch das Podest 114 genau festgelegt werden. Oben an der Aufbauwand 88c sind die Markierungen für dieses Podest. Diese Markierung muss man nun auf das Sonnendeck übertragen und kann danach das Loch genau festlegen.

Bei meinem Modell hatte ich später den Kranausleger waagerecht angebracht (nicht leicht gehoben wie in der Anleitung) und ein Auflager neben dem großen Niedergang befestigt. Diese Position des Auflagers fand ich auch auf alten Bildern der BREMEN und bestätigte meine Bauweise.

Weiter zu: BREMEN (IV), Brückendeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.