BREMEN (IV), Bordwände Teil 4

zurück zu: BREMEN (IV), Bordwände Teil 3

Nach dem Anbringen der Bordwände hatte ich etwa 3 Monate Pause gemacht, traute mich nicht so recht an die hinteren Relingsteile 60p /61q aus dem Ätzsatz, doch dann ging es los.

Die Ätzteile 60p und 61q wurden vorbereitet. Den vorderen Bereich mit den 3 Fenstern schnitt ich ab, weil hier zwischen den Kartonteilen die Overheadfolie für die Fenster eingesetzt werden musste, dann wurde angemalt. Die Kartonteile für Außen und Innen teilte ich entsprechend der Ätzteile auf und klebte sie auf die Ätzteile. So waren sie auch leichter zu handhaben.

Das vordere Kartonteil hatte ich ja vorher schon an der Unterkante vergrößert (siehe Bordwände Teil 2). Die schwarz nachgemalten Bereiche fielen nun kräftig auf, wurden aber später durch die Plattengänge überdeckt.

bremen_iv-043 bremen_iv-044

Die hinteren Relingsteile vom Ätzsatz wurden ebenfalls von beiden Seiten mit den Kartonteilen beklebt. Nach langem Formen und Anpassen der Teile musste ich am Heck das B-Deck noch um einen knappen Millimeter kürzen, dann passte alles und wurde angeklebt.

bremen_iv-046 bremen_iv-047bremen_iv-048 bremen_iv-049 bremen_iv-050 bremen_iv-051

Beim Anpassen der Teile gab es heftige Probleme mit meinen Umlenkrollen auf dem C-Deck, bei kleinster Berührung spalteten sich die Kartonschichten. Vielleicht hätte ich die Umlenkrollen zusätzlich mit Sekundenkleber tränken sollen.

weiter zu: BREMEN (IV), Bordwände Teil 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.