BREMEN (IV), Bordwände Teil 1

zurück zu: BREMEN (IV), A-Deck hinten, Deckel Spantenkasten

Die ersten Bordwände waren am Heck anzubringen. Die Bullaugen hatte ich ausgestanzt und mit dünner Folie und Transparentpapier hinterklebt (Vorsicht, zum Schluss waren es am gesamten Rumpf etwa 1.200 Löcher geworden). Die einzelnen Streifen der Bordwand zog ich mit dünnem Butterbrotpapier zusammen und verklebte sie. An einer Stelle war zu viel Farbe beim Kantenfärben nach Außen gekommen, war aber nicht tragisch, da der Bereich später durch die Plattengänge überdeckt wurde. Zum Anpassen der Bordwände musste ich am Längsspant und an den hinteren Spanten etwas nachschneiden. Ein etwas durchhängendes Deck erhielt noch eine Stütze, nun konnte geklebt werden. Angesetzt hatte ich an der oberen Deckskante und an der senkrechten Kante zur Aufbauwand. Nachdem die obere Kante fest war, wurde die Unterseite verklebt.

Bremen_IV-027Bremen_IV-028Bremen_IV-029

weiter zu: BREMEN (IV), Bordwände Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.